Frau in Cham verwickelt eine Rentnerin in ein Gespräch – und stiehlt ihre Wertsachen

Beim Einkaufen ist eine Rentnerin in Cham von einer fremden Frau angesprochen und in ein Gespräch verwickelt worden. Wenig später fehlten der Rentnerin Hausschlüssel und Portemonnaie.

Drucken
Teilen

(elo) Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend um zirka 16:45 Uhr vor dem Coop Seehof in Cham. Wie die Zuger Polizei am Samstag mitteilt, habe sich die Frau als Spitex-Mitarbeiterin ausgegeben und konnte durch das Gespräch den Wohnort der Rentnerin herausfinden.

Die Rentnerin informierte daraufhin ihren Sohn, da sie «ein schlechtes Gefühl hatte». Dieser fuhr zur Wohnung seiner Mutter. Plötzlich öffnete die selbe fremde Frau die Haustür der Wohnung. Als sie den Sohn der Rentnerin sah, sagte sie, er habe den Schlüssel in der Tür stecken lassen und verschwand.

Die Rentnerin erledigte in dieser Zeit ihre Einkäufe. Als sie an der Kasse bezahlen wollte, bemerkte die 86-jährige Frau das Fehlen ihres Portemonnaies. Die Frau hatte ihr also nicht nur den Hausschlüssel, sondern auch den Geldbeutel geklaut.