Vereine

In einem Workshop lernen Chamerinnen zu den Liedern des «King of Pop» zu Tanzen

Der Profitänzer Berk hat in einem von Mavement Dance School & Entertainment Cham organisierten Workshop die Musik von Michael Jackson aufleben lassen.

Drucken
Teilen

Es war magisch. Die Musik des King of Pop füllte bereits vor dem Workshop den grossen, leeren Saal mit einer anziehenden Energie! Die herbstliche Sonne schien durch den Tanzsaal und brachte Licht in das momentan etwas dunklere Dasein. Die Erinnerungen an die Konzerte, die legendären Musikvideos und unzählige Nachahmer wurden mit jeder verstreichenden Minute präsenter.

Von Moonwalk bis zu Sprüngen: Die Tänzerinnen vergassen beim Workshop sogar die Trinkpause.

Von Moonwalk bis zu Sprüngen: Die Tänzerinnen vergassen beim Workshop sogar die Trinkpause.

Bild: PD

Berk zog erst vor Kurzem in die Schweiz und war in seiner Heimat zu Gast bei der «Turkey’s Got Talent»- Castingshow. Er überzeugte das Publikum und landete mit seinen Michael Jackson Performances im Jahr 2013 sogar im Halbfinale. Mavement Dance School & Entertainment MDS organisierte für die Tänzergemeinschaft eine einmalige Gelegenheit, Neues lernen zu können – und dies mitten in Zeiten Coronas. «Warum nicht?», dachten sich die beiden Leiter der Tanzstätte MDS Mave Velo und Caroline Liechti. «In einer Welt ohne Musik und Tanz fehlt uns der Lebensrhythmus! So wie die Strassen im Lockdown leer waren, so sind auch unsere Seelen ohne Kunst leer.», meint Mave Velo überzeugt.

So fanden dann doch einige Zugerinnen ins Chamer Industriegebiet und liessen sich dort von der Magie des sogenannten «MJ» anstecken. Nach einer kurzen Ansprache des Profitänzers ging man gleich zu den ersten Tanzschritten über. «You spin. Now pose, jump and then you kick!»

Sogar die Trinkpause geriet in Vergessenheit

Geduldig zeigte Berk den Schülern die Abläufe. Motivierende Worte durften selbstverständlich nicht fehlen, denn jede Bewegung verlangt viel ab von den Teilnehmern des Workshops. Alle übten fleissig. Die Konzentration war so gross, dass sogar die Trinkpause in Vergessenheit geriet. Dann folgte der berühmte «Backslide», welcher hierzulande als «Moonwalk» bekannt ist. Gekonnt schwebte Berk über die Tanzfläche und erntete bewundernde Blicke und Applaus von den Schülern. Der gemeinsame Abschluss war dann die in der Gruppe durchgetanzte Thriller-Choreografie. Ein Muss für die Tänzer. Berk hat sich mit den folgenden Worten verabschiedet: «It was an honor for me to be able to dance and share my passion with you!» Wer weiss, wann der nächste grosse Tanzstar wieder in Cham Fuss fassen wird. Und wer weiss, ob die Kunst dann wieder dahin gelangt, wo sie einmal war. In der Zwischenzeit gibt es viel zu Üben in der Tanz- und Musikwelt MDS. Zum Beispiel: «spin, pose, jump and kick!»

Für die Mavement Dance School & Entertainment Cham: Caroline Liechti


Vereine & Verbände: So funktioniert's

Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden.

Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch

Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments. Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.