In Unterägeri verschwinden 43 Arbeitsplätze

Das Elektronikunternehmen Cicor schliesst seinen Standort in Unterägeri und verlegt dessen Aktivitäten an den Hauptsitz nach Boudry NE. Durch die Schliessung fallen in Unterägeri 43 Arbeitsplätze weg.

Drucken
Teilen

Die Schliessung des Standortes Unterägeri wird bis Ende Februar vollzogen, wie das Elektronikunternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Die vier Mitarbeitenden des Verkaufsbüros in Unterägeri können vor Ort bleiben. Sie sollen sich weiterhin um den Vertrieb im deutschsprachigen Raum, in Italien, England, Skandinavien und Israel kümmern. Insgesamt fallen in Unterägeri 43 Stellen weg, zehn Mitarbeitern bietet Cicor eine Weiterbeschäftigung an.

Wie Cicor weiter mitteilte, wurde zur Schliessung ein Konsultationsverfahren durchgeführt. Bei einzelnen Beschäftigten in Unterägeri bestehe die Möglichkeit der Frühpensionierung. Die Zahl der Kündigungen gab Cicor nicht bekannt. Die Restrukturierungskosten werden sich im Jahresergebnis 2011 negativ niederschlagen.

Cicor begründet die Schliessung in Unterägeri und die Konzentration der Sparte Printed Circuit Boards mit der anhaltend schwierigen Marktsituation in der Halbleiterindustrie und mit dem Nachfrageeinbruch für hochkomplexe Leiterplatten.

sda/zim