Informationen zur effizienten Sanierung

Die Stadt Zug führt mit spezialisierten Partnern einen Informationsanlass zum Thema Gebäudesanierung durch: Die Veranstaltung «Jetzt - energetisch modernisieren» informiert und berät Hauseigentümer, wie sie sparen, angenehmer wohnen und einen Umweltbeitrag leisten können.

Drucken
Teilen
Ein Minergiehaus in Zug. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Ein Minergiehaus in Zug. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Wie aus einer Pressemitteilung der Stadt Zug hervorgeht, würde rund ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs für das Wohnen benötigt. Steigende Energiepreise und die Folgen des Klimawandels würden zum Umdenken zwingen. Mit Partnern bietet die Stadt Hauseigentümern kompetente Informationen zum Thema.

Im Gegensatz zu anderen Förderprogrammen würde «Jetzt - energetisch modernisieren» mehr als nur finanzielle Beiträge bieten, so die Stadt Zug. Fachleute würden die Hausbesitzer beraten und vom Anfang bis zum Schluss begleiten. Es werden Dienstleistungen und Produkte vorgestellt, interessierte Hausbesitzer können sich für eine Energieberatung anmelden, bei der vor Ort die geeigneten Massnahmen ermittelt und ein individueller Modernisierungsplan erstellt wird. Unterstützung gebe es auch bei der Kostenkalkulation.

Beim Gebäudeprogramm «Jetzt - energetisch modernisieren» wirken nebst der Stadt Zug auch der Kanton mit, ferner der Verein Energienetz Zug, die Wasserwerke Zug (WWZ), die Zuger Kantonalbank (ZKB), der Hauseigentümerverband Zugerland (HEV), die Umweltschutzorganisation WWF und Energie Zukunft Schweiz.

pd/kst

Der Anlass findet am kommenden Donnerstag, 23. Februar 2012, um 18.30 Uhr im Burgbachsaal, Dorfplatz 12, in Zug statt.