Innert 8 Stunden: Polizisten verteilen 55 Bussen

Am Freitag hat die Zuger Polizei an verschiedenen Standorten im Kanton Verkehrskontrollen durchgeführt: die Beamten verteilten 55 Bussen und verhafteten einen illegal anwesenden Albaner.

Drucken
Teilen
Eine ungenügende Ladungssicherung. (Bild: Zuger Polizei)

Eine ungenügende Ladungssicherung. (Bild: Zuger Polizei)

Zwischen 18 Uhr und 2 Uhr führte die Zuger Polizei auf der Autobahn A4 und an anderen Standorten Verkehrskontrollen durch, wie in einer Medienmitteilung stand. Sie kontrollierten mehrere Dutzend Autofahrerinnen und Autofahrer.

Gegen das Waffengesetz verstossen

Die Beamten verteilten total 55 Ordnungsbussen, weil Lenkerinnen und Lenker die Sicherheitsgurte nicht trugen, am Steuer telefonierten, ohne gültige Vignette auf der Autobahn unterwegs waren, die Abgaswartung nicht gemacht wurde oder das Licht am Auto defekt war. Zwei Autolenker waren leicht alkoholisiert, zwei weitere wurden wegen ungenügender Ladungssicherung verzeigt. Ein anderer verstiess gegen das Waffengesetz. Man fand bei ihm ein illegales Messer und beschlagnahmten dies.

Ausserdem ging ein Albaner ins Netz, der mit einem Einreiseverbot für den Schengenraum belegt ist. Das Amt für Migration nahm den 32-Jährigen in Ausschaffungshaft.

pd/ks