Leserbrief
Ins eigene Bein geschossen

Zur eidgenössischen Abstimmung vom 29.November über die Kriegsgeschäfte-Initiative

Drucken

In Punkt 8 des Artikels verweisen die Initianten der Kriegsgeschäfte-Initiative auf den «vorbildlichen» norwegischen Staatsfonds, der angeblich nicht in Lockheed Martin und Boeing investiert. Der norwegische Staat, als Inhaber dieses weltweit grössten Fonds, dürfte aber in diesem Belang auch einer der weltweit grössten Heuchler sein. Seine Luftwaffe besitzt Dutzende Kampfflugzeuge von Lockheed Martin, der Typen F 35, C 130 J Hercules, P 3 C lll/N Orion. Mit dieser Referenz haben sich die Initianten ins eigene Bein geschossen.

Christian Mächler, Hünenberg