INTEGRATION: «Man muss auch Initiative zeigen»

Beharrlichkeit und Ausdauer haben Martina Iost Puglia ihren Weg geebnet. Dafür wurde die in Zug wohnhafte Brasilianerin mit einem Preis geehrt.

Drucken
Teilen
Martina Puglia Jost hat einen Förderpreis für ihren Bildungserfolg bekommen. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Martina Puglia Jost hat einen Förderpreis für ihren Bildungserfolg bekommen. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Ihr persönlicher Erfolg soll andere junge Leute mit Migrationshintergrund motivieren. Deshalb wurde die 27-jährige Martina Iost Puglia mit dem Dialog Junior Award ausgezeichnet. Die gebürtige Brasilianerin lebt seit neun Jahren in Zug.

Um Martina Iost Puglias Geschichte und deren Verdienst zu verstehen, muss man wissen, dass sie einen Deutschkurs mit einem Pensum von zwei Schuljahren in nur einem Jahr bewältigt hat.

«Man muss auch Initiative zeigen», sagt sie verlegen. Die Sprache sei der erste Schritt gewesen. Mathematik liege ihr aber besser. Im Sommer hat die junge Frau ihr Studium abgeschlossen, das sie an ihre vierjährige Lehrzeit als Bauzeichnerin gehängt hat. Jetzt ist Martina Iost Puglia Bauingenieurin und arbeitet im Bereich Bauwerkserhaltung in einem Zürcher Ingenieurbüro. Was sie sich vorgenommen hat, hat die junge Frau erreicht.

Chantal Desbiolles

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.