Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Intendant verlässt das Theater Casino Zug

Der Intendant des Theater Casino Zug, Samuel Steinemann, wechselt auf Anfang November 2019 ans Künstlerhaus Boswil, wo er als Geschäftsführer die Gesamtleitung übernimmt.
Samuel Steinemann (Bild: PD)

Samuel Steinemann (Bild: PD)

(mua/pd) Der Intendant des Theater Casino Zug, Samuel Steinemann, wechselt auf Anfang November 2019 ans Künstlerhaus Boswil, wo er als Geschäftsführer die Gesamtleitung übernimmt. Dies teilt das Theater Casino in einer Medienmitteilung mit. Die bevorstehende Saison 2019/20 der Theater- und Musikgesellschaft Zug (TMGZ) werde aber noch ganz die Handschrift von Samuel Steinemann tragen, und auch die Saison 2020/21 wird aufgrund der langfristigen Planung teilweise noch von ihm gestaltet werden, heisst es weiter.

TMGZ-Präsident Johannes Stöckli äussert sich zum Abgang des Intendanten und Geschäftsführers des Vereins in der Medienmitteilung folgendermassen: «Samuel Steinemann ist es in der vergangenen Dekade gelungen, in einer herausfordernden Phase im Theater Casino Zug eine klare und persönliche Handschrift in der Programmierung für das Haus zu entwickeln und diese mit viel Elan umzusetzen. Wir bedauern seinen Abgang sehr, freuen uns aber mit ihm über den tollen Schritt in seiner beruflichen Karriere. Gleichzeitig sehen wir für das grösste Kulturhaus im Kanton Zug natürlich auch die Chance für eine kraftvolle Weiterentwicklung. Für die Nachfolge wurden bereits erste Schritte in die Wege geleitet.»

Zeit für einen Wechsel

«Die Sanierung des Theater Casino, die damit verbundene Aussen-Saison in vierzehn teils ganz besonderen Spielorten, das Eröffnungsfest nach der Sanierung – all dies hat mich immer wieder kreativ herausgefordert. Nun, nach fast elf Jahren, spüre ich die Zeit für einen Wechsel, ich freue mich auf eine neue Herausforderung», führt Samuel Steinemann in der Medienmitteilung aus. «Ich bin der TMGZ, ihren Unterstützern und dem Zuger Publikum sehr dankbar für das Vertrauen während all den Jahren. Alles war auch immer nur dank einer grossartigen Teamleistung umsetzbar.» Veränderungen seien mitgetragen worden, frische Impulse und immer wieder neu erdachte Veranstaltungskonzepte wie zuletzt etwa «Casino on Fire» oder «Todo Cuba» vom Publikum sehr gut aufgenommen worden.

Immer wieder, insbesondere in der Musiksparte, sei es Samuel Steinemann gelungen, Weltklasse nach Zug zu bringen, heisst es weiter. So etwa feierte der russische Meisterpianist und Dirigent Mikhail Pletnev nach einem jahrelangen Karriereunterbruch sein Comeback als Pianist im Theater Casino, der legendäre Buena Vista Social Club gab mit Omara Portuondo eines der letzten Konzerte, Nigel Kennedy war zu Gast, und Jazzgrössen wie Brad Mehldau und Hiromi traten im Theatersaal auf. Samuel Steinemann entdeckte auch den Festsaal als Raum für offene Bühnengestaltungen und als Kammermusik-Juwel mit seiner gerade in renommierten Künstlerkreisen viel gepriesenen Akustik. Einzigartige Kreativität zeigten die Pedalo-, Floss- und Karussellkonzerte auf dem und am Zugersee. Internationale Beachtung erhielt «Casino Style», eine Veranstaltungsreihe für junge Erwachsene mit einem klassischen Spätkonzert, dem einzigartigen Klassik-Battle und anschliessender DJ-Party, die insgesamt 6000 junge Menschen ins Casino lockte.

Steinemann gab immer wieder Künstlerinnen und Künstlern aus der Region eine Plattform, beispielsweise 300 Zuger Mitwirkenden beim 30-Stunden-Kulturfest «Lampenfieber», zahlreichen Chorformationen bei der 1. Zuger Chornacht und regelmässig der Zuger Sinfonietta, verschiedenen Zuger Chören. Er suchte Kooperationen mit Zuger Institutionen, so etwa mit dem Young Dance Festival, dem Akkordeon Festival Zug, dem Türkischen Kulturverein Zug und weiteren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.