Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ist der Umweg unzumutbar?

Reaktion Die Gemeinde Cham schreibt auf Anfrage, dass der Wunsch nach dem geplanten Verbindungsweg «von der Bevölkerung im Rahmen der Ortsplanung» geäussert worden sei. Ziel des Gemeinderats sei es gemäss Marc Amgwerd, Leiter der Abteilung Verkehr und Sicherheit, ein «attraktives Fusswegnetz» zu schaffen. Auf die Frage, ob der heute bestehende Umweg für Fussgänger nicht zumutbar ist, schreibt er unter anderem: «Mit der direkten Verbindung wird der Fussweg um einen halben Kilometer reduziert und vermieden, dass Fussgänger durch die Wiese abkürzen.» Der dafür im Budget 2018 vorgesehene Kredit von 40'000 Franken entfällt hauptsächlich auf «Bau und Entschä­digungen», andere Stellen seien nicht finanziell involviert. Auf die Frage nach der Anzahl eingegangener Einsprachen – die Frist läuft bis am 15. November – verweist die Gemeinde auf das in diesem Zusammenhang gern zitierte «laufende Verfahren». (bier)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.