Ist Nik Hartmann eifersüchtig?

Zum Interview «Es ist absolut dämlich, jetzt zu wandern», Ausgabe vom 8. April

Drucken
Teilen

Nik Hartmann bezeichnet alle, die rausgehen, um zu wandern als Tuble. Ich finde diese Äusserung respektlos, anmassend und unangebracht. Auch wenn diese Menschen sich nicht nach seinen Vorstellungen verhalten, hat er kein Recht, solche Worte zu wählen. In seiner Position schon gar nicht, da gerade er das Wandern die letzten Jahre mit seinen Sendungen vielen Menschen nähergebracht hat.

Ist sich Nik Hartmann bewusst, dass er mit der Bezeichnung «Tuble» viele seines Publikums damit bezeichnet, die jahrelang treu seine Sendungen verfolgten? Auch verurteilt Nick Hartmann Fahrradfahrer, die mit ihren teuren Rädern um den Zugersee fahren. Was soll das? Ist er eifersüchtig auf Menschen, die sich ein solches Rad leisten können? Nicht alle Menschen sind in der privilegierten Lage, wie er genügend «Auslauf» rund um ihr Heim zu haben. Viele leben in kleinen, beengten Wohnungen, und da ist es nicht mehr als nachvollziehbar, dass auch sie sich gerne ab und zu draussen bewegen möchten.

Ich finde es bedenklich, dass in der jetzigen Situation so wenig Toleranz und Verständnis entgegengebracht wird, und dass man sich auf so ein tiefes Niveau hinablässt.

Josy Bissig, Hünenberg