Ja zum neuen Denkmalschutzgesetz

Zum Denkmalschutzgesetz

Merken
Drucken
Teilen

Mit der Gesetzesrevision wird die Denkmalschutzkommission abgeschafft. Dies macht Sinn. Heute werden Objekte ohne grossen Einbezug der Eigentümerschaft unter Schutz gestellt und dabei auf die Empfehlung der Denkmalschutzkommission verwiesen. Die Revision sieht vor, dass neu der Schutzumfang des Objekts in einem verwaltungsrechtlichen Vertrag zwischen dem Amt für Denkmalpflege und der Eigentümerschaft ausgehandelt wird. Werden sich Amt und Besitzer nicht einig, entscheidet neu direkt der Gesamtregierungsrat über die Unterschutzstellung. Dieser berücksichtigt dabei, nebst dem denkmalpflegerischen Aspekt, auch weitere Punkte wie Energieeffizienz, Raumplanung, Verdichtung, preisgünstiger Wohnungsbau, Wirtschaftlichkeit und so weiter. Die Denkmalschutzkommission wäre in diesem Prozess das fünfte Rad am Wagen. Darum Ja zum Denkmalschutzgesetz.

Daniel Abt, Baar