Jetzt will die Baarer Gemeinde über die Bücher

Festbeizen in den Gängen der Waldmannhalle sind verboten. Das könnte sich mit einem neuen Sicherheitskonzept ändern.

Drucken
Teilen
Die Waldmannhalle in Baar. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Waldmannhalle in Baar. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Vereine dürfen in den Gängen der Baarer Waldmannhalle nicht mehr wirten. Die Fluchtwege müssten frei bleiben. Diese Weisung sorgte bei Vereinen für Gesprächsstoff. Die Gemeinde verteidigt ihr Vorgehen: «Wir verhalten uns korrekt», erklärt Gemeinderat Jost Arnold. Dennoch will er die Vereine nicht im Regen stehen lassen.

Die Abteilung Liegenschaften/Sport und weitere Verantwortliche der Gemeinde werden mit der Gebäudeversicherung das Sicherheitskonzept überprüfen. «Ich will abklären lassen, ob es nicht doch möglich ist, je nach Anlass andere Vorsichtsmassnahmen zu ergreifen», so Arnold. Es sei richtig, nochmals über die Bücher zu gehen. Allzu grosse Hoffnungen kann Hans-Peter Spring, Abteilungsleiter des Amts für Feuerschutz der Gebäudeversicherung, den Vereinen nicht machen. Sein Amt sei an die schweizerische Gesetzgebung gebunden. «Wir können selber kein Recht setzen.»

Silvan Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.