Joachim Eder kandidiert für den Ständerat

Der Zuger FDP-Regierungsrat Joachim Eder strebt einen Sitz im Ständerat an. Der 60-Jährige möchte die Nachfolge von Rolf Schweiger antreten, der vor kurzem seinen Verzicht auf eine Wieder- Kandidatur bekannt gegeben hat, wie die FDP am Montag mitteilte.

Drucken
Teilen
Der Zuger Regierungsrat Joachim Eder kandidiert für den Ständerat. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der Zuger Regierungsrat Joachim Eder kandidiert für den Ständerat. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Joachim Eder ist seit zehn Jahren Regierungsrat. Er steht der Gesundheitsdirektion vor, 2007 und 2008 war er Landammann. Zuvor politisierte er 19 Jahre lang als Mitglied des Kantonsparlamentes. Als Präsident der Zentralschweizer Gesundheitsdirektorinnen und - direktoren sowie als Präsident der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz ist er über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt.

Falls der 60-jährige Eder in die Kleine Kammer gewählt werde, stelle er sein Amt als Regierungsrat zur Verfügung, wird Eder in der Mitteilung zitiert. Dies sei zwar laut Verfassung nicht nötig - es scheine ihm aber nicht möglich, beide Ämter gleichzeitig «mit dem notwendigen Engagement auszuüben».

Für die Geschäftsleitung hat mit Eder der Wunschkandidat der FDP zugesagt. Sie hat ihm am Freitag einstimmig die uneingeschränkte Unterstützung zugesichert.

sda/zim