Jugendlicher HCD-Fan niedergeschlagen

Nach dem ersten Playoff-Viertelfinalspiel zwischen dem EV Zug und dem HC Davos vom vergangenen Donnerstag (28. Februar) wurde ein junger HC-Davos-Fan auf der General-Guisan-Strasse auf der Höhe des Siemensareals niedergeschlagen.

Drucken
Teilen

Diese Meldung eines Leserbriefschreibers bestätigte Marcel Schlatter, der stellvertretende Pressesprecher der Zuger Polizei, am Montag. Dabei habe eine Gruppe Jugendlicher das Opfer angegangen. Einer aus dem Pulk habe ihm später einen Faustschlag verpasst. Die Zuger Polizei wurde um 22.20 Uhr alarmiert und rückte sofort aus. Der traktierte Jugendliche musste dabei mit einem Rettungswagen in Spitalpflege gebracht werden. 

Die mutmasslichen Täter konnten, so Schlatter, bisher nicht eruiert werden. Eine Untersuchung wurde aber mittlerweile eröffnet. Ansonsten, so sagte der stellvertretende Sprecher der Zuger Polizei, sei es nach dem vorerwähnten Eishockeyspiel ruhig gewesen.

Marco Morosoli / Neue ZZ