Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

JUGENDORGANISATION: Hier gibt es viel Neues zu entdecken

Am kommenden Samstag findet der nationale Pfadi-Schnuppertag statt. Auch die Abteilungen des Kantons Zug sind dabei und haben einige Aktivitäten geplant.
Bei der Pfadi Zytturm der Stadt Zug ging es beim Schnuppertag im letzten Jahr um viel Geschick, Konzentration und Mut. (Bild: Pfadi Kanton Zug)

Bei der Pfadi Zytturm der Stadt Zug ging es beim Schnuppertag im letzten Jahr um viel Geschick, Konzentration und Mut. (Bild: Pfadi Kanton Zug)

Pfadi ist für viele Personen ein Begriff: Sie verbinden damit Spiel, Spass und Abenteuer in der Natur – gemeinsam mit Gleichaltrigen. Das Angebot der Pfadi ist vielseitig. Diesen Samstag, 10. März, gibt es die Möglichkeit, ein wenig Pfadiluft zu schnuppern. Rund 350 Pfadi-Gruppen laden an verschiedenen Standorten in 19 Kantonen in der Schweiz den potenziellen Nachwuchs zum Pfadi-Schnuppertag ein. Auch die sieben Pfadiabteilungen des Kantons Zug gehören dazu. Kinder zwischen 5 und 15 Jahren können die verschiedenen Aktivitäten hautnah miterleben. Der nationale Pfadi-Schnuppertag wird bereits zum vierten Mal durchgeführt.

Die Aktivitäten finden in den verschiedenen Zuger Gemeinden statt. Interessierte an der Pfadi Allenwinden treffen sich etwa um 13.30 Uhr im Pfadiheim Allenwinden (beim Feuerwehrdepot). Willkommen sind laut Homepage Kinder ab der 1. Klasse. Sie sollten wetterentsprechende Kleidung tragen, ein «z Vieri und gute Laune» mitbringen. Die Aktivitäten dauern bis 17 Uhr. Weitere Treffpunkte gibt es im Baarer Rathaus, in Steinhausen, Hünenberg, Menzingen, Unterägeri, Sattel, Walchwil oder in der Stadt Zug. Am Schnuppertag lernt der potenzielle Nachwuchs beispielsweise Schatzkarten zu entschlüsseln, Schlangenbrot über dem Feuer zu backen oder einen Fluss mittels selbst gebauter Seilbrücke zu überqueren.

In den vergangenen Jahren sei der Anlass auf grosses Interesse gestossen, schreiben die verantwortlichen Pfader in der Medienmitteilung. Am letzten Schnuppertag haben bereits über 100 Schnupperkinder an den Aktivitäten im Kanton Zug teilgenommen. «Wegen dieser steigenden Nachfrage an unverbindlichen Schupperanlässen hat die Pfadi Kanton Zug beschlossen, einen zusätzlichen kantonalen Pfaditag im Herbst durchzuführen», schreiben die Verantwortlichen weiter.

Ehrenamtliche Leiter und Leiterinnen

Organisiert wird das Programm am kommenden Samstagnachmittag von den jeweiligen ehrenamtlichen Leiterinnen und Leiter der Gruppen. Diese sind zwischen 17 und 24 Jahre alt und organisieren in der Regel alle zwei Wochen eine Aktivität für die jüngeren Mitglieder. (red)

Hinweis

Weitere Informationen über die Anlässe im Kanton Zug finden Sie unter schnuppertag.pfadikantonzug.ch oder auf den Webseiten der jeweiligen Abteilungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.