Junglenker fährt BMW gegen Zaun

Ein junger Mazedonier fuhr am Sonntag­nachmittag in Zug gegen einen Zaun. Weil er viel zu schnell gefahren ist, nahm ihm die Polizei den Führerausweis auf der Stelle weg.

Drucken
Teilen
Der schrottreife BMW des 19-jährigen Mazedoniers. (Bild Zuger Polizei)

Der schrottreife BMW des 19-jährigen Mazedoniers. (Bild Zuger Polizei)

Der 19-jährige Mazedonier fuhr kurz vor 16 Uhr von Zug herkommend mit überhöhter Geschwindigkeit
auf der Industriestrasse in Richtung Inwil, so die Zuger Polizei. In der scharfen Rechtskurve zur Grienbachstrasse verlor der Junglenker die Herrschaft über sein Fahrzeug. 

Das Auto geriet auf die Gegenfahrbahn, driftete von dort aus wieder zurück über das rechtsseitige Trottoir und prallte schliesslich gegen einen Zaun. Der Mann blieb beim Unfall unverletzt. 

Auf das Lenken eines Fahrzeuges muss der 19-Jährige nun eine Zeit lang verzichten: So erlitt nicht nur sein Fahrzeug Totalschaden, auch der Führerausweis wurde ihm zuhanden der zuständigen Behörde abgenommen.

Zur Bergung des Fahrzeuges musste ein Abschleppunternehmen mit Kran aufgeboten werden. Am Zaun entstand ein Sachschaden von rund 5000 Franken.

dko