Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kanton beginnt in Allenwinden mit der Strassensanierung

Die Kurven am Inkenberg und die Dorf- sowie die Allenwindenstrasse werden erneuert. Ab Montag fahren darum die Baumaschinen auf.

Die Allenwinden- und Dorfstrasse im Abschnitt Moosrank bis Allenwinden Dorf ist teilweise in einem schlechten baulichen Zustand. Dies teilt die Baudirektion des Kantons Zug mit. Insbesondere im Bereich Inkenberg seien grössere Belagsverformungen, Risse und Spurrinnen erkennbar. «In den beiden engen Kurven ist das konfliktfreie Kreuzen von Lastwagen und Bussen nicht gewährleistet», heisst es. Neben der Belagssanierung werden die Strassenränder im Bereich der Kurven verbreitert und die Bushaltestellen Inkenberg neu gebaut. Die Massnahmen umfassen laut Baudirektion im übrigen ­Abschnitt das Vorflicken von Schwachstellen und den Einbau einer neuen Deckschicht.

Die Strassenbauarbeiten für die Kurvenverbreiterung Inkenberg und die Arbeiten im Abschnitt Moosrank bis Allenwinden Dorf erfolgen etappenweise. Wie der Kanton schreibt, wird heute Montag mit der Sanierung begonnen; die Arbeiten dürften dann bis Mitte Oktober 2018 dauern. Der Verkehr werde mittels einer Lichtsignalanlage oder durch Verkehrsdienst im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt. Die Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften blieben, «von kurzen Unterbrüchen abgesehen, gewährleistet».

Bushaltestellen werden temporär verschoben

Von den Bauarbeiten ist auch der Busbetrieb betroffen. «Die Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB) informiert ihre Kunden vor Ort über die temporären Verschiebungen der Haltestellen», heisst es beim Kanton. Da die Bauarbeiten witterungsabhängig seien, könnten Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden. Über die genauen Bautermine informiere das Tiefbauamt frühzeitig. Hinweise finden sich auf der Website www.zg.ch/baustellen. Die Bauherrschaft treffe «die nötigen Vorkehrungen, um Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum zu beschränken», so der Kanton.

(red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.