Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kanton hatte ein Einheitsmodell geplant

Zug Der Kanton Zug hatte vor sechs Jahren versucht, ein einheitliches Modell einzuführen. Es wurde ein Tarifmodell erarbeitet und seither weiterentwickelt, wie Jris Bischof, Leiterin des kantonalen Sozialamtes, erklärt. «Die Berechnung des massgebenden Einkommens zu vereinheitlichen, wäre aus Sicht der betroffenen Eltern sicher wünschenswert.» Dieses Zuger Tarifmodell behielt gemäss Bischof jedoch den Status einer Empfehlung, da sich der Kantonsrat im Rahmen der Gesetzesrevision gegen das Einmischen in die Gemeindeautonomie aussprach. «Wenn sich die Gemeinden aber darauf einigen könnten, ihre Modelle zu vereinheitlichen, würde der Kanton Hand für eine Lösung bieten.» (zg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.