KANTON: SVP des Kantons Zug hat den neuen Kandidaten

Nach der Krise vom Montag hat die Partei bereits einen neuen Mann fürs Kantonsgericht gefunden: Philipp Sialm. Er ist in der Branche respektiert – hat aber aus Sicht der SVP einen kleinen Makel.

Drucken
Teilen

ft. Die Köpfe rauchten bei einigen Exponenten der Partei immer noch – auch am Tag nach der ereignisreichen Sitzung der Parteileitung. Einige sind noch immer überzeugt, dass man den Zuger Juristen und das SVP-Mitglied, der als Kandidat für die freiwerdende Richterstelle vornominiert worden war, völlig zu unrecht mit Vorwürfen attackiert und dann auch fallen gelassen habe. Dabei werden diese Anschuldigungen inzwischen gegenüber Regierungsrat Heinz Tännler von einer hohen Stelle ebenfalls bestätigt.

An der Parteiversammlung von morgen in Baar präsentiert Parteipräsident Markus Hürlimann jedenfalls nun den 41-jährigen Juristen Philipp Sialm als neuen Kandidaten. Er wird querbeet als hervorragender Jurist mit grosser Sozialkompetenz beschrieben. Allerdings ist Sialm noch nicht Mitglieder der SVP. Dies will er jedoch nach einer Nomination, die von keiner anderen Partei bestritten wird, nachholen.