Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON ZUG: 28-jährigem Raser droht Freiheitsstrafe

Die Zuger Polizei hat einen 28-jährigen Autolenker ermittelt, der innerorts mit 120 km/h unterwegs war. Dem Schweizer droht eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr.
Der 28-jährige Schweizer war innerorts doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs. (Symbolbild) (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Der 28-jährige Schweizer war innerorts doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs. (Symbolbild) (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Am Donnerstagabend, kurz vor 23 Uhr, mass die Zuger Polizei auf der Sattelstrasse in Morgarten einen Autofahrer, der mit 121 km/h unterwegs war. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf dem besagtem Streckenabschnitt hat der Lenker um 61 km/h überschritten, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Die Strafverfolgungsbehörden haben das Auto des 28-jährigen Schweizers sichergestellt und den Führerausweis entzogen. Der geständige Lenker muss sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Ihm droht neben einer Busse auch eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr. Aufgrund der stark überhöhten Geschwindigkeit gilt der sogenannte «Rasertatbestand».

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.