KANTON ZUG: Abbrennen von Feuerwerk ist weiterhin verboten

Trotz einiger Gewitterregen am Wochenende wird die Waldbrandgefahr im Kanton Zug weiterhin als gross beurteilt. Das Abbrennen von Feuerwerk bleibt deshalb verboten, wie die Gebäudeversicherung und die Direktion des Innern am Montag mitteilten.

Drucken
Teilen
Aufgrund der aktuellen Wetterprognosen dürfte das Feuerverbot in Obwalden bestehen bleiben. (Bild: Keystone)

Aufgrund der aktuellen Wetterprognosen dürfte das Feuerverbot in Obwalden bestehen bleiben. (Bild: Keystone)

Zudem gilt ein absolutes Verbot für das Entfachen von Feuern in der offenen Landschaft, im Wald und in der Nähe von Wäldern. Die Verbote seien aufgrund der aktuellen Wettersituation und der Prognosen für die kommenden Tage in Absprache mit dem Amt für Wald verfügt worden, heisst es in der Mitteilung.

Erlaubt ist im Kanton Zug einzig das Grillieren in Gärten, auf Terrassen oder auf Balkonen mit Gas- oder Holzkohlengrill sowie in festen Cheminées. Der Forstdienst und die Gemeinden wurden angewiesen, die Einhaltung der Verbote zu kontrollieren.

sda