KANTON ZUG: Ausgleichskasse Zug: 1,34 Milliarden Umsatz

2009 hatte die Ausgleichskasse Zug einen Umsatz von 1,34 Milliarden Franken. Dies sichert Rentenleistungen – aber nicht nur von Zugern.

Drucken
Teilen
Die Ausgleichskasse Zug mit Direktor Rolf ist die einzige kantonale Ausgleichskasse, die Überschüsse aufweist. (Archivbild Martin Heimann/Neue ZZ)

Die Ausgleichskasse Zug mit Direktor Rolf ist die einzige kantonale Ausgleichskasse, die Überschüsse aufweist. (Archivbild Martin Heimann/Neue ZZ)

Das Beitragsvolumen AHV/IV/EO ist im 2009 leicht um 1,5 Prozent angewachsen. Somit würden die Auswirkungen der Wirtschaftskrise im Kanton Zug «vergleichsweise gering» ausfallen, heisst es in einer Mitteilung der Ausgleichskasse Zug. Dennoch zu spüren erhielt die Ausgleichskasse die Krise bei den Konkursen: Sie war bei 144 (2008: 125) Konkursen beteiligt.

Den Beitragseinnahmen von 814 Millionen Franken stehen Versicherungsleistungen von 526 Millionen Franken gegenüber. Laut Mitteilung können dank diesem Überschuss aus Zug Rentenleistungen von rund 16'000 Personen in der restlichen Schweiz gesichert werden. Die Ausgleichskasse Zug sei die einzige kantonale Ausgleichskasse, die Überschüsse aufweise, heisst es.

ana