Kanton Zug
Beatrice Kolvodouris Janett wird Oberstaatsanwältin

Die 44-Jährige wird ab 1. Januar 2022 stellvertretende Amtsleiterin der Staatsanwaltschaft. Sie folgt auf Christian Aebi, der auf diesen Zeitpunkt zum Leitenden Oberstaatsanwalt gewählt wurde.

Merken
Drucken
Teilen
Beatrice Kolvodouris Janett.

Beatrice Kolvodouris Janett.

Bild: PD

(bier) Beatrice Kolvodouris Janett wird ab 1. Januar 2022 stellvertretende Amtsleiterin der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug und Oberstaatsanwältin. Die studierte Juristin arbeitete laut einer Mitteilung des Obergerichts nach Erlangung des Anwaltspatents zunächst rund drei Jahre in einer Anwaltskanzlei in Zürich beziehungsweise als juristische Sachbearbeiterin bei der Staatsanwaltschaft Schwyz.

Von 2004 bis 2007 war sie als Untersuchungsrichterin beim Bezirksamt Küssnacht am Rigi und danach bis 2014 als Verhörrichterin und Staatsanwältin im Kanton Uri tätig. Von 2014 bis 2019 war sie stellvertretende Oberstaatsanwältin im Kanton Uri. Seit November 2019 ist sie Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Schwyz.

Neben diesen Tätigkeiten arbeitet sie unter anderem seit rund zehn Jahren als Referentin in Lehrgängen der Staatsanwaltsakademie an der Universität Luzern und ist Mitglied der Anwaltsprüfungskommission des Kantons Uri. Seit 2019 ist sie laut Mitteilung zudem nebenamtliche Richterin beim Bundesstrafgericht (Berufungskammer).

Seit dem Jahr 2003 Anwältin

Im Jahr 2000 schloss Beatrice Kolvodouris Janett das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg ab und absolvierte danach je ein Praktikum bei der Bundesanwaltschaft in Bern und bei einem Anwaltsbüro im Kanton Zug. 2003 erlangte sie das Zuger Anwaltspatent. Von 2005 bis 2007 absolvierte sie ein Nachdiplomstudium und erlangte 2007 den Master of Advanced Studies in Forensics der Fachhochschule Zentralschweiz.

«Wir sind davon überzeugt, mit Beatrice Kolvodouris Janett eine sehr kompetente, erfahrene und vielseitig qualifizierte Oberstaatsanwältin gefunden zu haben, welche das bestehende Team der Staatsanwaltschaft ideal ergänzt», wird Felix Ulrich, Präsident des Obergerichts, in erwähnter Mitteilung zitiert.