KANTON ZUG: Betreibungsamt: Steinhausen und Stadt Zug schliessen sich zusammen

Ab April werden die Gemeinde Steinhausen und die Stadt Zug einen gemeinsamen Betreibungskreis bilden. Anlass für die Fusion gab die Kündigung des Betreibungsbeamten.

Drucken
Teilen
Das Betreibungsamt der Gemeinde Steinhausen wird neu von der Stadt Zug aus geführt. (Symbolbild) (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Das Betreibungsamt der Gemeinde Steinhausen wird neu von der Stadt Zug aus geführt. (Symbolbild) (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Die Stadt Zug hat in den vergangenen Jahren für die Gemeinde Steinhausen bereits die Aufgabe der Grundstückgewinnsteuer übernommen. Der Steinhauser Gemeinderat nimmt nun die Kündigung des Betreibungsbeamten zum Anlass, die Führung per 1. April 2017 an die Stadt Zug zu übertragen, wie die beiden Zuger Gemeinden mitteilten. Dazu bedarf es noch der Genehmigung durch das Obergericht des Kantons Zug.

Die Betreibungskreise werden demnach zusammengelegt und die Steinhauser Fälle von Zug aus betreut. Der Aufwand wird Steinhausen mit einer Fallpauschale in Rechnung gestellt.

pd/chg