KANTON ZUG: Bevölkerung soll Geld vom Kanton erhalten

Die Zuger Bevölkerung soll vom erwarteten Steuerüberschuss aus der Kantonsrechnung 2008 profitieren. Die verlangt CVP-Kantonsrat Gregor Kupper in einem Postulat.

Drucken
Teilen
Der Kanton Zug soll nicht auf dem überschüssigen Geld sitzen bleiben. (Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

Der Kanton Zug soll nicht auf dem überschüssigen Geld sitzen bleiben. (Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

Die Zuger Regierung erwartet dank Steuerüberschüssen ein Plus im zweistelligen Millionenbereich. Davon soll mindestens die Hälfte an die Bevölkerung zurückerstattet werden, fordert Kantonsparlamentarier Gregor Kupper.

Dies könne mittels Steuerrabatt oder einem Check geschehen. Gemäss Kupper könnten so pro Zuger Einwohner rund 200 Franken ausbezahlt werden, wie «Radio Central» berichtete.

get