KANTON ZUG: Im September feiert Zug zwei Strassenteile

Im Herbst werden im Kanton Zug gleich zwei wichtige Neubaustrecken eröffnet: die kantonale Nordzufahrt Zug/Baar und die Nationalstrasse A4 durch das Knonaueramt.

Drucken
Teilen
Ab 13. November werden auf der Autobahn A4 durchs Knonaueramt Personenwagen statt Baustellenfahrzeuge rollen. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Ab 13. November werden auf der Autobahn A4 durchs Knonaueramt Personenwagen statt Baustellenfahrzeuge rollen. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Nach langem Stillstand im Strassenbau sei es für den Kanton Zug sehr erfreulich, dass im Herbst gleich zwei wichtige Neubaustrecken auf seinem Kantons-gebiet eröffnet werden können, heisst es in einer Mitteilung der Baudirektion Zug. Am 25. September wird die kantonale Nordzufahrt Zug/Baar eröffnet, am 13. November die Nationalstrasse A4 durch das Knonaueramt. Beide Strecken werden die Mobilität im Kanton Zug wesentlich verbessern und zur Entlastung stark befahrener Strecken beitragen, schreibt die Baudirektion weiter.

Bevor die beiden Strassen dem Verkehr übergeben werden, soll die Zuger Bevölkerung Gelegenheit erhalten, die Bauwerke kennen zu lernen, heisst es weiter. Zu diesem Zweck plant die Baudirektion je eine Veranstaltung, die neben Anschauung und Information auch Erlebnis bieten werde. Vorgesehen sei keine aufwändige «Chilbi», mehr werde noch nicht verraten.

Die Daten und Zeiten für die beiden Feiern:

  • Samstag/Sonntag, 19./20. September: Eröffnungsfest Nordzufahrt Zug/Baar
  • Sonntag, 27. September: A4 hautnah - Tag der offenen Knonaueramt-Autobahn

Die Veranstaltung «A4 hautnah» war ursprünglich auf den 19. April angesetzt. Aus Sicherheits- und Haftungsgründen musste der Tag jedoch in den Herbst verschoben werden.

ana