KANTON ZUG: Kein Teuerungsausgleich für Staatspersonal

Der Regierungsrat des Kantons Zug hat beschlossen, dem Staatspersonal 2011 keinen Teuerungsausgleich zu bezahlen - zum zweiten Mal in Folge.

Drucken
Teilen
Das Regierungsgebäude in Zug. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Das Regierungsgebäude in Zug. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Bereits auf das Jahr 2010 hin kriegte das Zuger Staatspersonal keinen Teuerungsausgleich. Nachdem die Teuerung im laufenden Jahr nur um 0.2 Punkte auf 116.0 Punkte gestiegen ist, liegen die aktuellen Löhne mit einem Indexstand von 116.70 Punkten immer noch darüber. 100 Punkte entsprechen dem Stand vom Mai 1993.

Verknüpft mit Budget 2011
Der Entscheid des Regierungsrates, dem Personal keinen Teuerungsausgleich zu zahlen, ist an das Budget für das Jahr 2011 geknüpft. Wenn der Kantonsrat das Budget 2011 genehmigt, tritt automatisch auch der Beschluss über die Löhne für Staatsangestellte im Jahr 2011 in Kraft. Dies schreibt die Finanzdirektion des Kantons Zug in einer Medienmitteilung.

pd/das