KANTON ZUG: Kontrollen bei Schulhäusern: 185 Lenker zu schnell unterwegs

In der Nähe von Schulhäusern hat die Polizei seit Schulbeginn diverse Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. 185 Autofahrer waren zu schnell unterwegs und wurden gebüsst.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kontrollen hat die Zuger Polizei im Rahmen der Kampagne «Rad steht, Kind geht» durchgeführt. (Bild: Zuger Polizei)

Die Kontrollen hat die Zuger Polizei im Rahmen der Kampagne «Rad steht, Kind geht» durchgeführt. (Bild: Zuger Polizei)

Die Zuger Polizei führte gemäss eigenen Angaben seit Schulbeginn am 22. August rund 330 Schulwegüberwachungen durch. Dabei wurden Verkehrsteilnehmer sowie auch Schulkinder und Kindergärtler direkt angesprochen und bei Bedarf ermahnt.

Bei mündlichen Ermahnungen blieb es allerdings nicht immer: Bei den insgesamt 22 Geschwindigkeitskontrollen in allen Zuger Gemeinden erhielten 185 der knapp 5000 kontrollierten Autolenkern eine Ordnungsbusse, weil sie zu schnell fuhren.

pd/chg