Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KANTON ZUG: Noch harzt das Geschäft am Freitagabend

Es ist Freitag. Berufstätige freuen sich: Bis 21 Uhr können sie in Zuger Gemeinden einkaufen. Lohnt sich das für die Supermärkte?
Regale auffüllen, auf Kunden warten: Der längere Freitags-Verkauf in Coop-Filialen im Kanton Zug – hier in Steinhausen – lohnt sich noch nicht. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Regale auffüllen, auf Kunden warten: Der längere Freitags-Verkauf in Coop-Filialen im Kanton Zug – hier in Steinhausen – lohnt sich noch nicht. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Freitag 20.30 Uhr. In der Tiefgarage des Coop Cham stehen nur drei Autos. Die Kassiererin dreht Däumchen: «Jetzt müssen wir noch länger hier sitzen.»

Lohnt sich der Freitagabendverkauf bis 21 Uhr, der seit November in einigen Coop-Filialen im Kanton Zug eingeführt worden ist? «Es ist schon etwas besser als am Anfang», räumt Geschäftsführer Robert Kunz vom Chamer Coop ein. Auch in den Coop-Filialen in Baar und Steinhausen harzt es noch. In der Stadt Zug ist der Abendverkauf bereits auf den Donnerstag festgelegt.

Und die Konkurrenz? Aldi in Cham hat von Anfang an am Freitag bis 21 Uhr auf. Lidl in Baar reicht es, bis 20 Uhr aufzuhaben. «Der längere Freitagabendverkauf im Steinhauser Zugerland lohnt sich», versichert Corinne Baschung, Sprecherin Migros Luzern. Schliesslich habe das ganze Einkaufszentrum geöffnet.

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.