Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON ZUG: Trotz sibirischer Kälte: Zuger Eisflächen dürfen nicht betreten werden

Obwohl es seit Anfang dieser Woche eisig kalt war, sperren die Behörden die Gewässer in Zug. Die entstandenen Eisschichten sind nicht stabil genug und dürfen deswegen nicht betreten werden.
Entnahme von Eisproben des zugefrorenen Löschweihers auf dem Zugerberg. (Bild: Zuger Polizei)

Entnahme von Eisproben des zugefrorenen Löschweihers auf dem Zugerberg. (Bild: Zuger Polizei)

Auf einzelnen kleineren, stehenden Gewässern im Kanton Zug haben sich in den letzten Tagen Eisschichten gebildet. Diese sind jedoch gemäss einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden entweder nicht vollständig geschlossen oder nach wie vor nicht genügend tragfähig. Spezialisten der Zuger Polizei haben die Gewässer am Donnerstagmorgen erneut kontrolliert. Ergebnis: Es wird ausdrücklich davor gewarnt, die Eisflächen zu betreten.

Zu den bereits zugefrorenen Gewässern im Kanton Zug zählen folgende:

  • Risch/Rotkreuz, Binzmühleweiher
  • Steinhausen, Waldsee
  • Hünenberg, Weiher Langholz
  • Baar, Weiher Lättich

Dies teilt die Zuger Polizei auf Anfrage mit. Die Freigabe der Gewässer erfolgt nach Kontrolle durch die Zuger Polizei in enger Absprache mit den Gemeindebehörden. Für die Sperrung der Eisflächen sind die Gemeinden zuständig. Allfällige Absperrungen sind strikt zu beachten. Den Anweisungen der Ordnungsorgane muss Folge geleistet werden.

pd/nop

Ist das Eis dick genug? Nein! Darum dürfen die zugefrorenen Gewässer im Kanton Zug derzeit nicht betreten werden. (Bild: Zuger Polizei)

Ist das Eis dick genug? Nein! Darum dürfen die zugefrorenen Gewässer im Kanton Zug derzeit nicht betreten werden. (Bild: Zuger Polizei)

Vorbereitungsarbeiten für die Eisprobe des Löschweihers auf dem Zugerberg. (Bild: Zuger Polizei)

Vorbereitungsarbeiten für die Eisprobe des Löschweihers auf dem Zugerberg. (Bild: Zuger Polizei)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.