KANTON ZUG: WWZ übernehmen Sempacher Kabelnetz AG

Die Wasserwerke Zug AG übernimmt die Netcom AG Sempach – rückwirkend auf den 1. Dezember 2009.

Drucken
Teilen

Mit der Übernahme der Netcom AG Sempach stärkt die Wasserwerke Zug AG (WWZ) rückwirkend zum 1. Dezember 2009 ihre Position «als führender regionaler Kabelnetzbetreiber», heisst es in einer Mitteilung. Bereits seit rund 10 Jahren liefern die WWZ Signale und Dienstleistungen für die 1400 Netcom-Kunden.

Die Übernahme sei «eine sinnvolle Ergänzung» und sei Teil des Ausbaus des Betriebs- und Versorgungsgebietes der WWZ. Für die neuen Kunden werde sich zum Zeitpunkt der Umschaltung am 1. Januar 2010 ausser bei der Rechnungsstellung nichts ändern.

Bereits mehrere lokale Netzbetreiber dabei
Die WWZ bietet ihren Kunden im Versorgungsgebiet auch Hochgeschwindigkeits-Internetprodukte (Fiber Speed) an – nun eben auch den Kunden im Raum Sempach. Hauptaktionärin der Netcom AG Sempach war die Stadt Sempach, welche an der letzten Gemeindeversammlung die Bevölkerung über den Verkauf informierte.

In den vergangenen Jahren haben die WWZ bereits verschiedene lokale Netzbetreiber übernommen, so zum Beispiel in den Gemeinden Hochdorf, Rothenburg, Hildisrieden, Neuenkirch, Ruswil, Werthenstein und Rain.

ana