KANTON ZUG: Zug sucht nach Mutigen mit Zivilcourage

Der Kanton Zug verleiht zum ersten Mal den «Zuger Preis für Zivilcourage». Besonders mutig und uneigennützig Handelnden winkt ein Preisgeld von 1000 Franken.

Drucken
Teilen
(Screenshot zug.ch)

(Screenshot zug.ch)

«Der Kanton Zug sucht mutige Menschen, die engagiert und uneigennützig handeln, um anderen Menschen zu helfen». So beschreibt der Kanton Zug mögliche künftige Preisträger in einer Medienmitteilung.

Die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug will persönliches Engagement anerkennen und verleiht zu diesem Zweck zum ersten Mal den «Zuger Preis für Zivilcourage». Der Preis soll auch die Bereitschaft fördert, verstärkt im Sinne der Gemeinschaft zu handeln.

Die Preissumme beträgt 1000 Franken. Nominationsvorschläge können nur von Drittpersonen eingereicht werden. Als Preisträger kommen Personen in Frage, welche sich im Jahr 2009 für die Sicherheit im Kanton Zug eingesetzt haben. Die Meldung muss schriftlich bis zum 15. Mai 2010 an die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug erfolgen und ist mit den entsprechenden Beweismitteln wie Fotos oder Berichte zu dokumentieren.

ost