Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KANTON ZUG: Zuger Kiesreserven reichen noch zwölf Jahre

Im Kanton Zug wurden im vergangenen Jahr rund eine halbe Million Kubikmeter Kies abgebaut. Die im Richtplan gesicherten Reserven reichen noch für rund zwölf Jahre. Dies geht aus dem Jahresbericht 2015 über den Kiesabbau hervor.
Das Bild zeigt eine Kiesgrube. (Symbolbild) (Bild: Archiv)

Das Bild zeigt eine Kiesgrube. (Symbolbild) (Bild: Archiv)

Die Zuger Baudirektion hat den neuesten Jahresbericht über den Kiesabbau im Kanton Zug herausgegeben. Der kantonale Richtplan sieht vor, dass der Anteil der mineralischen Recyclingbaustoffe von 12 bis 15 Prozent im Jahre 2006 bis auf 22 bis 25 Prozent im Jahre 2025 zu steigern sei. Der heutige Anteil der Recyclingbaustoffe von 16 Prozent und die in den letzten Jahren zu beobachtende Stagnation seien unter dem Gesichtspunkt eines nachhaltigen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen kritisch zu beurteilen.


Die Baudirektion wird zusammen mit einer Arbeitsgruppe einen Bericht zur Entwicklung der Recyclingbaustoffe zu Handen des Kantonsrats erarbeiten und darin weitergehende Massnahmen zu deren Förderung prüfen, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst. In zwei bis drei Jahren werde die Baudirektion das Kieskonzept überarbeiten. Mit Engpässen in der Kiesversorgung sei in den kommenden zwölf Jahren nicht zu rechnen, heisst es in der Miteilung weiter.

Jedes Jahr erhebt das Amt für Raumplanung Daten bei Kiesabbaufirmen und Bauunternehmungen in der Region. Die Zahlen für das Jahr 2015 sind wie gewohnt in anschaulichen Tabellen und Grafiken dargestellt und mit den Werten der Vorjahre verglichen. Der Bericht dient als Grundlage für die Abbauplanung der kommenden Jahre.


HINWEIS
Der kantonale Richtplan kann im Internet unter www.zg.ch/raumplanung unter der Rubrik «Publikationen» heruntergeladen oder beim Amt für Raumplanung bestellt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.