KANTONALE ABSTIMMUNG: Gebäudeversicherungsgesetz klar angenommen

Die Stimmbevölkerung des Kantons Zug hat dem vollständig überarbeiteten «Gesetz über die Gebäudeversicherung» mit fast 80 Prozent Ja-Stimmen-Anteil zugestimmt. Die Stimmbeteiligung betrug 45,88 Prozent.

Drucken
Teilen
Blick auf die Stadt Zug

Blick auf die Stadt Zug

Der Regierungsrat freut sich, dass es gelungen ist, die Bevölkerung von der Vorlage zu überzeugen. Der zuständige Direktionsvorsteher, Sicherheitsdirektor Beat Villiger, bestätigt: «Die Zugerinnen und Zuger haben die Wichtigkeit einer zeitgemässen Organisation erkannt. Die Gebäudeversicherung Zug braucht ein gesundes und nachhaltiges Fundament für die künftigen Herausforderungen.» Mit dem beschlossenen Gesetz besteht die Handlungsgrundlage, um moderne Institutionen, die der Grösse und Bedeutung der Gebäudeversicherung Zug gerecht werden, zu implementieren.

«Die Aufsicht und die Steuerung der Gebäudeversicherung Zug werden im Sinne einer verantwortungsvollen Unternehmensführung organisiert», schreibt die Sicherheitsdirektion in einer Mitteilung. Die entsprechenden Gremien erhalten mit dem revidierten Gesetz klar geregelte Aufgaben und Kompetenzen. Neu wird ein Verwaltungsrat die Gebäudeversicherung Zug strategisch leiten, den der Regierungsrat auf den Zeitpunkt des Inkrafttretens des neuen Gesetzes wählen und einsetzen wird.

Der Regierungsrat wird festlegen, wann das gestern beschlossene Gesetz in Kraft tritt und die neue Organisation ihre Tätigkeit aufnimmt. Vorgesehen ist der 1. Januar 2018.

red