KANTONSRAT: FDP-Kantonsrat Daniel Thomas Burch wird höchster Zuger

FDP-Kantonsrat Daniel Thomas Burch ist für die kommenden zwei Jahre der höchste Zuger.

Drucken
Teilen
Zum höchsten Zuger gewählt: Daniel Thomas Burch. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 15. Dezember 2016))

Zum höchsten Zuger gewählt: Daniel Thomas Burch. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 15. Dezember 2016))

Der 60-Jährige ist am Donnerstag mit 58 von 79 Stimmen zum Kantonsratspräsidenten gewählt worden. Er werde den Kantonsrat umsichtig und effizient leiten, versprach Burch in seiner Antrittsrede. Der Ingenieur kommt aus Risch-Rotkreuz und sitzt seit 2003 im Kantonsrat.

Das Vizepräsidium übernimmt für die kommenden zwei Jahre Monika Barmet von der CVP. Sie sitzt seit 2003 im Kantonsrat. Die Operations-Pflegefachfrau aus Menzingen erzielte 48 Stimmen.(sda)

Grosses Fest

Rund 500 Personen bereiteten gestern Abend dem neu gewählten Kantonsratspräsidenten Daniel Burch (FDP) einen triumphalen Empfang in seinem Wohnort Rotkreuz. Unter den Anwesenden befanden sich nebst vielen politischen Würdenträgern und der Dorfbevölkerung auch drei Samichläuse. Einer von ihnen sagte: «Es ist selbstverständlich, dass wir hier sind. Daniel Burch ist nämlich das dienstälteste Mitglied der Klausengruppe Rotkreuz, und er ist ein absolutes Vorbild, wenn er in den Familien auftritt.»
Die Regierungsrätin und frisch gewählte Frau Landammann Manuela Weichelt (Alternative-die Grünen) freut sich auf die gemeinsamen Auftritte mit dem Rotkreuzer Kantonsratspräsidenten. «Dass wir nicht der gleichen Partei angehören, stört nicht. Die Demokratie lebt von der politischen Vielfalt.»
Der Rischer FDP-Gemeinderat Ruedi Knüsel vertritt dieselbe Meinung, aber es ist ihm nicht zu verübeln, dass er betont: «Die Wahl von Daniel Burch zum höchsten Zuger ist eine grosse Ehre für die FDP. Ich hoffe, dass dies auf unsere Partei ausstrahlt.» SVP-Regierungsrat Stefan Schleiss genoss die Kantonsratsfeier ebenso wie der Unterägerer FDP-Ständerat Joachim Eder. Er erzählte: «Ich bin seit 1982 an jeder Kantonsratspräsidenten- und Landammannfeier dabei. Um meinem Parteikollegen Daniel Burch die Ehre zu erweisen, bin ich unmittelbar nach dem Empfang der neu gewählten Bundespräsidentin Doris Leuthard von Aarau nach Rotkreuz gekommen.»

Der Präsident hat ein klares Ziel

Der Rischer CVP-Gemeindepräsident Peter Hausherr strotzte vor Freude, als er das Wort ergriff und Daniel Burch zurief: «Es erfüllt unsere Gemeinde mit Stolz, dass du in der Amtsdauer 2017/18 als höchster Zuger regieren darfst. Für die Gemeinde Risch ist heute ein ganz besonderer Tag, weil wir auf gut 80 Jahre zurückblicken, als Josef Burkart als letzter Rischer Kantonsratspräsident geamtet hat.»
Daniel Burch freute sich über den Grossaufmarsch der Bevölkerung, und er dankte für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. «Als ich und meine Frau Beatrice am 1. Februar 1981 nach Rotkreuz gezogen sind, hätten wir nicht gedacht, dass wir hier so lange bleiben.» Unserer Zeitung verriet er: «Meine Frau und ich fühlen uns inzwischen sehr wohl in Rotkreuz. Darum macht es mir auch Freude und Spass, mich für die Anliegen der Bevölkerung und zum Wohle der Gemeinde und des Kantons einzusetzen.» Sein Ziel sei es, während seiner Amtsperiode einen effizienten Ratsbetrieb in Schwung zu halten und den Kanton bei Anlässen würdig zu vertreten. Dabei darf er auf die Unterstützung seiner Frau Beatrice zählen. Sie sagt: «Ich weiss zwar noch nicht, was auf mich zukommt, aber ich lasse mich einfach überraschen. Und ich werde meinem Mann beistehen und ihn so gut ich kann unterstützen.»

Willkommene Überraschung

Die Feier mit der Bevölkerung auf dem festlich hergerichteten Dorfmattplatz wurde von der Musikschule mit dem Trio Hörste Wazz mit frohen Liedern umrahmt. Die geladenen Gäste feierten anschliessend im Dorfmattsaal beim Dinner unter den Klängen der Musikgesellschaft Risch-Rotkreuz. Nebst den Reden von Frau Landammann Manuela Weichelt und dem kantonalen FDP-Präsidenten Andreas Hostettler sorgte der Kabarettist Michael Elsener mit einem humorvollen Auftritt für eine gelungene Überraschung.

Zur neuen Vizepräsidentin des Kantonsrats gewählt: Monika Barmet (CVP). (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 15. Dezember 2016))

Zur neuen Vizepräsidentin des Kantonsrats gewählt: Monika Barmet (CVP). (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 15. Dezember 2016))

Sie haben Grund zu feiern: der frisch gewählte Kantonsratspräsident Daniel Burch (Zweiter von links) mit seiner Frau Bea (links) zusammen mit Rischs Gemeindepräsident Peter Hausherr mit Ehefrau Ruth. (Christian Herbert Hildebrand Neue ZZ) (Bild: Christian H. Hildebrand (Rotkreuz, 15. Dezember 2016))

Sie haben Grund zu feiern: der frisch gewählte Kantonsratspräsident Daniel Burch (Zweiter von links) mit seiner Frau Bea (links) zusammen mit Rischs Gemeindepräsident Peter Hausherr mit Ehefrau Ruth. (Christian Herbert Hildebrand Neue ZZ) (Bild: Christian H. Hildebrand (Rotkreuz, 15. Dezember 2016))