Kantonsrat wählt Landammann

Der neue Landammann des Kantons Zug heisst Matthias Michel. Die 80 Kantonsräte wählten den Stadtzuger mit einem Glanzresultat.

Drucken
Teilen
Vreni Wicky ist die höchste Zugerin. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Vreni Wicky ist die höchste Zugerin. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Matthias Michel erhielt 77 von 78 Stimmen. Der neue Statthalter heisst Beat Villiger. Landschreiber Tino Jorio wurde einstimmig bestätigt.

Der neue Landammann des Kantons Zug heisst Matthias Michel. Die 80 Kantonsräte wählten den Stadtzuger mit einem Glanzresultat (77 von 78 Stimmen); der neue Statthalter heisst Beat Villiger. Landschreiber Tino Jorio wurde einstimmig bestätigt. Er geht allerdings Ende September 2011 in den vorzeitigen Ruhestand.

Vreni Wicky ist die höchste Zugerin. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Vreni Wicky ist die höchste Zugerin. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Frau präsidiert Kantonsrat

Als neue Präsidentin des Kantonsrates wurde die CVP-Frau Vreni Wicky bestimmt. Sie mahnte in ihrer Rede zu Gemeinsamkeit und gegenseitiger Achtung. Wicky warnte aber auch vor «kooperativem Föderalismus» und fordert: «Der Abschluss von Konkordaten und interkantonalen Verträgen soll auf das notwendige Minimum begrenzt werden.» Für wesentlich mehr Diskussionsstoff und Aufregung sorgte die Wahl des Kantonsrats-Vizepräsidenten. Entgegen dem Wahlvorschlag der SP wurde nicht der offizielle Kandidat, sondern Martin B. Lehmann (SP, Unterägeri) gewählt. Ehrengast im Kantonsratssaal war Paula Halter, Kantonsratspräsidentin von Obwalden

Freddy Trütsch

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.