KANTONSSCHULE ZUG: Viele Geschichten an der Maturafeier

Gestern Abend fand die Maturafeier statt. Sie war sehr unterhaltsam – und auch lehrreich.

Drucken
Teilen
Matura geschafft! (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Matura geschafft! (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Ulrich Stalder, der Rektor der WMS, richtet ein paar eröffnende Worte an das Publikum. Dann übergibt er das Mikrofon an Rolf Peterhans, den Rektor des Gymnasiums. Dieser nutzt die «nun wohl allerletzte Möglichkeit», um den Schülern und den übrigen Versammelten eine Geschichte aus einem Kinderbuch vorzulesen. Dann ruft er die Klasse 6k des Gymnasiums auf die Bühne und übergibt das Wort deren Klassenlehrer Andreas Pfister. Nachdem die Klassen 6l und 6m mit ihren Klassenlehrern Philipp Aregger und Marc Nefzger das gleiche Spiel vollzogen haben, wird Simone C. Hensch zum Rednerpult gebeten. 

Die Absolventen der WMS erhielten ihr Diplom, die Schüler der Berufsmatura bekamen ihre Zeugnisse überreicht, und die Big Band spielte noch mal auf: «Oye como va» von Santana. Und alle waren voll bei der Sache. 

Wolf Meyer 



Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.