KANTONSSPITAL: Das Spital bleibt in privater Hand

Seit 1999 ist das Zuger Kantonsspital eine gemeinnützige Aktiengesellschaft. Dies wird auch in Zukunft so bleiben.

Drucken
Teilen
Das Zuger Kantonsspital in Baar. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Das Zuger Kantonsspital in Baar. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

74,3 Prozent der Zuger Stimmbevölkerung wollen, dass die heutige Rechtsform des Spital bestehen bleibt. Sie haben die Spitalinitiative mit 9095-Ja Stimmen (25,7 Prozent) zu 26334 Nein-Stimmen (74,3 Prozent) deutlich abgelehnt. Die Stimmbeteiligung betrug 51,4 prozent

Initiiert hat die Initiative die Alternative-die Grünen. Die Initiative hat verlangt, dass das Kantonsspital wieder eine öffentlich-rechtliche Organisationsform erhält.

Das Spital bleibt auch in Zukunft eine privatrechtliche Organisationsform. SVP, FDP, CVP, SP und die Grünliberalen hatten im Kantonsrat Nein gesagt. Die Alternative-die Grünen, die CSP und die Jusos waren für die Initiative.

rem