KANTONSSPITAL: Offizieller Kantons-Vertreter für Kantonsspital

Der Regierungsrat hat Christof Gügler als offiziellen Vertreter des Kantons für den Übergangs-Verwaltungsrat des Kantonsspitals Zug nominiert. Seine Wahl findet am 5. März statt.

Drucken
Teilen
Christof Gügler. (Bild pd)

Christof Gügler. (Bild pd)

Zusätzlich zu den bisherigen Verwaltungs-räten Walter Suter (Präsident), Urs Birchler und Daniel Staffelbach hat der Regierungsrat neu Christof Gügler als offiziellen Vertreter des Kantons für den Übergangs-Verwaltungsrat nominiert. Die Wahl wird am 5. März stattfinden, heisst es in einer Mitteilung der kantonalen Gesundheitsdirektion.

Kantonsspital näher an den Kanton heranführen
Mit diesem Schritt würden die Verbindungen zwischen dem Kanton und dem Kantonsspital gestärkt. Zudem dokumenteire der Regierungsrat damit seinen Willen, das Kantonsspital personell näher an den Kanton heranzuführen, heisst es weiter. 

Christof Gügler, geboren 1963, ist laut Mitteilung Beauftragter für gesundheitspolitische Fragen und arbeitet seit 2003 bei der Gesundheitsdirektion des Kantons Zug. Vorher war er in verschiedenen Funktionen in der Gesundheits- und Versicherungsindustrie tätig. Gügler ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Die Task-Force wird aufgelöst
Der Regierungsrat hatte Ende November 2008 dem inzwischen zurückgetretenen Verwaltungsrat eine unterstützende Task-Force unter Leitung von Gesundheitsdirektor Joachim Eder zur Seite gestellt. Ziel war es, Transparenz zu schaffen und die Situation rund ums Kantonsspital zu beruhigen.

Inzwischen sei die Führung des Zuger Kantonsspitals interimistisch neu geregelt und der Übergangs-Verwaltungsrat bestellt worden. Wie die Gesundheitsdirektion weiter schreibt, habe damit die Task-Force ihren Zweck erfüllt. Der Regierungsrat hat deren Auflösung per 6. März beschlossen.

ana