Kardiologie im Zuger Kantonsspital spannt mit Zürcher Stadtspital Waid und Triemli zusammen

Ab Frühjahr 2020 können am Zuger Kantonsspital in Zusammenarbeit mit dem Stadtspital Waid und Triemli geplante ambulante invasiv-kardiologische Untersuchungen und Behandlungen durchgeführt werden.

Drucken
Teilen
Das Zuger Kantonsspital.

Das Zuger Kantonsspital.

Bild: PD

(haz) Zwischen dem Stadtspital Waid und Triemli und dem Zuger Kantonsspital besteht seit Jahren eine enge Partnerschaft im Bereich der invasiven Kardiologie und Herzchirurgie. Durch die erweiterte Zusammenarbeit können ab Frühjahr 2020 Patientinnen und Patienten durch erfahrene Kaderärztinnen und -ärzte des Triemli am Zuger Kantonsspital untersucht und behandelt werden, wie das Zuger Kantonsspital mitteilt. «Die Partnerschaft mit dem Stadtspital Waid und Triemli hat sich sehr bewährt. Wir freuen uns, dass wir nach der Einführung von Herz-MRI-Untersuchungen im Januar 2019 unseren Patientinnen und Patienten neu auch geplante ambulante Herzkatheteruntersuchungen und entsprechende Behandlungen von erfahrenen Kaderärzten des Triemli in Baar anbieten können», sagt Matthias Winistörfer, Direktor am Zuger Kantonsspital.

Professor Franz Eberli.

Professor Franz Eberli.

Bild: PD

Die Herzspezialisten des Triemli werden ausgewählte Diagnose- und Therapieverfahren der invasiven Kardiologie mit derselben Qualität wie am Triemli durchführen. Dringende Notfalluntersuchungen und Notfallbehandlungen wie beispielsweise bei einem akuten Herzinfarkt erfolgen wie bisher ausschliesslich im Triemli. «Als Partnerspital und Listenspital im Bereich invasive Kardiologie und Herzchirurgie ist es uns wichtig, der Bevölkerung im Kanton Zug auch in unmittelbarer Wohnortnähe eine erstklassige ambulante Versorgung durch unsere Spezialisten bieten zu können», erklärt Professor Franz Eberli, Chefarzt Kardiologie, Stadtspital Waid und Triemli.

Behandlung und Diagnostik von Herzkrankheiten am Zuger Kantonsspital

Das Zuger Kantonsspital bietet laut Medienmitteilung ein umfassendes Untersuchungs- und Behandlungsspektrum bei Herz- Kreislauf-Erkrankungen im ambulanten Bereich. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Spezialisten des Stadtspitals Waid und Triemli profitieren Patientinnen und Patienten neben dem neuen invasiv-kardiologischen Angebot vor Ort auch von den modernen Verfahren der kardialen Bildgebung. Seit Januar 2019 wird in Baar die kardiale Magnetresonanz-Untersuchung (Herz-MRI) angeboten. Im Lauf des Jahres 2020 kommt die kardiale Computertomografie (Herz-CT) hinzu.