Katar
WM boykottieren: Zuger Juso und Junge Alternative rufen zur Kundgebung auf

Am kommenden Montag um 18 Uhr organisieren die Zuger Juso und die Junge Alternativen eine Kundgebung auf dem Landsgemeindeplatz in der Stadt Zug.

Drucken
Am 24. November spielte die Schweizer Nati in Katar gegen Kamerun. Im Bild: Captain Granit Xhaka.

Am 24. November spielte die Schweizer Nati in Katar gegen Kamerun. Im Bild: Captain Granit Xhaka.

Bild: Toto Marti / Freshfocus

«Bei dieser WM sollten möglichst viele Fernseher ausgeschaltet bleiben», lässt sich die Co-Präsidentin der Juso Zug Jana Kürzi in einer gemeinsamen Mitteilung der Juso und Jungen Alternativen Zug zitieren. Am Montag, den 28. November, um 18 Uhr veranstalten sie eine Kundgebung auf dem Stadtzuger Landsgemeindeplatz – zur gleichen Zeit, wie das Fussballspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Brasilien stattfindet.

Das Komitee fordert dazu auf, die WM in Katar zu boykottieren. An der Kundgebung werden gemäss Mitteilung Sportlerinnen, Aktivisten und Sympathisantinnen Reden halten. (lil)