Kauf der Chamau als grosse Chance

Für 15 Millionen Franken will der Kanton Zug den ETH-Landwirtschaftsbetrieb in der Hünenberger Chamau kaufen. Die Regierung sieht darin die Chance, den Gutsbetrieb des Landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrums Schluechthof zu verlegen.

Drucken
Teilen
Das Forschungszentrum der ETH in der Chamau in Cham wird an den Kanton Zug verkauft. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Das Forschungszentrum der ETH in der Chamau in Cham wird an den Kanton Zug verkauft. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Der Regierungsrat des Kantons Zug befürwortet den Kauf des ETH-Landwirtschaftsbetriebes in der Hünenberger Chamau. Wie die Baudirektion am Mittwoch mitteilte, will die Regierung dem Kantonsrat im Herbst 2012 den entsprechenden Kredit von 15 Millionen Franken unterbreiten. Dazu kommen noch rund 5 Millionen Franken für Rückbau-, Erneuerungs- und Sanierungsmassnahmen am derzeitigen Gebäudebestand.

Der Erwerb des 60 Hektaren umfassenden Areals in der Chamau bietet dem Kanton die Chance, den Gutsbetrieb des Landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrums (LBBZ) Schluechthof zu verlegen und auf eine zukunftsfähige Grösse zu erweitern. Die Bildungs- und Beratungsaktivitäten bleiben in Cham. Die nicht mehr benötigte Fläche in der Chamer Schluecht kann als Realersatz für kantonale Grossvorhaben eingesetzt werden.

pd/zim