Keine höheren Autosteuern in Zug

Die Motorfahrzeugsteuer ist im Kanton Zug vom Tisch. Nur gerade eine Fraktion will überhaupt noch über die Vorlage diskutieren.

Drucken
Teilen
Auto bei der Autobahnausfahrt Cham unterwegs. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Auto bei der Autobahnausfahrt Cham unterwegs. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Vier Fraktionen des Zuger Kantonsrates lehnen nicht nur höhere Motorfahrzeugsteuern ab, sie sind nicht einmal bereit, am Donnerstag über die Vorlage zu diskutieren. Sie sprechen von Flickwerk und falschen Ansätzen. Die Alternative-die Grünen scheren dabei aus und plädieren für mindestens eine Diskussion. Sie wären in der Detailberatung sogar zu Kompromissen bereit und würden der Vorlage der Regierung mit kleinen Änderungen zustimmen – damit wenigstens etwas für die Umwelt getan werde. Nur: Die Mehrheit schickt die Vorlage bachab. Selbst die SP kann, wegen der vielen Änderungsanträge, der ökologisierten Motorfahrzeugsteuer nichts Positives mehr abgewinnen, und klagt deshalb die bürgerlichen Parteien CVP, SVP und FDP an.

ft

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Zuger Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.