Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kinder sammeln Hochschulerfahrung an der PH Zug

Ab Ende Oktober haben Kinder der 3. bis 6. Primarschule wieder die Möglichkeit Vorlesungen zu besuchen.
Kinder sitzen im Hörsaal der PH Zug und hören den Ausführungen der Désirée Berhane-Gygax vom Verein Therapiehunde Schweiz zu. (Bild: Stefan Kaiser, Zug, 22. November 2017)

Kinder sitzen im Hörsaal der PH Zug und hören den Ausführungen der Désirée Berhane-Gygax vom Verein Therapiehunde Schweiz zu. (Bild: Stefan Kaiser, Zug, 22. November 2017)

(sth) Seit 2005 findet an der Pädagogischen Hochschule Zug (PH Zug) im Herbst die Kinderhochschule statt. Primarschüler ab der 3. Klasse können während vier aufeinanderfolgenden Mittwochnachmittagen Hochschulerfahrungen in den Hörsälen der PH Zug sammeln.

In den diesjährigen Vorlesungen geht es laut entsprechender Mitteilung der PH Zug unter anderem um das Kaufverhalten. Wer entscheidet, was wir kaufen? Während einer altersgerechten Vorlesung geht ein Professor für Betriebswirtschaftslehre dieser Frage mit den Kindern nach. In einer weiteren Vorlesung zeigen Vertreterinnen des Schweizerischen Roten Kreuzes den Kindern die Arbeiten der Hilfsorganisation auf und erklären ihnen, wo das Rote Kreuz überall tätig ist und wie die Kinder selbst aktiv werden können.

In der dritten Vorlesung bringt ein Umweltpädagoge den Kindern das Thema Klimaschutz näher. Er erklärt, was Klima eigentlich ist, wie es beeinflusst wird und was man gegen den Klimawandel tun kann. Die letzte Vorlesung widmet sich dem menschlichen Gehör und die Kinder erfahren, wie es durch Musik und Geräusche beeinflusst wird.

«Die Fachexperten versuchen die Kinder in den Vorlesungen mit vielen interaktiven Elementen abzuholen und ihnen während einer Stunde echtes Hörsaalfeeling zu vermitteln», erklärt Désirée Kaufmann-Seuret, Projektleiterin der Kinderhochschule. Bildung solle für alle zugänglich sein, deshalb sei die Kinderhochschule kostenlos und die Kinder müssten keine vorgeschriebenen Notendurchschnitte aufweisen.

Während die Kinder die Vorlesungen besuchen, wird ebenfalls ein Elternprogramm angeboten. «Wir bieten parallel zu den Kindervorlesungen Erwachsenenveranstaltungen an, die ebenfalls vier verschiedene Themenbereiche umfassen», erklärt Kaufmann-Seuret weiter.

Wie viele der jeweils vier Vorlesungen Kinder oder Erwachsene besuchen möchten, ist freigestellt. Anmeldungen sind bis sieben Tage vor der jeweiligen Vorlesung mittels Online-Anmeldeformular möglich.

Hinweis: Das Detailprogramm mit allen weiteren Informationen zur Kinderhochschule genauso wie das Anmeldeformular sind auf www.kinderhochschule.phzg.ch zu finden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.