Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kinder sollten möglichst zu Hause betreut werden

«Kinderbetreuung ja, aber ... », Ausgabe vom 25. März Für was genau haben wir Kinder? Das war genau die erste Frage, die ich mir gestellt habe, als ich diesen Bericht in der «Zuger Zeitung» gelesen habe.
Martin Iten-Iten, Alosen

Die Erziehung beinhaltet eigentlich ja auch, dass Eltern sehr viel Zeit und Geduld aufwenden für die Begleitung der Kinder beim Älterwerden. So, dass ich die in der Kindererziehung gemachten «Fehler» auch bei mir selber suchen muss und die «Fehler» nicht einfach an Dritte abschieben kann.

Nun ist es aber immer mehr so, dass Dritten diese Erziehung überlassen wird. Die Wirtschaft muss ja «brummen». Es müssen immer mehr zahlungskräftige Firmen im Kanton angesiedelt werden. Dass da natürlich ein «Fachkraftmangel» heranwächst, ist ja klar.

Aber diese Fachkräfte können ja auch im Ausland rekrutiert werden, sodass es wiederum mehr Betreuungsplätze braucht. Die Gemeinden wehren sich gegen Eingriffe in ihre Autonomie.

Von meinem Blickwinkel aus gesehen, gehört eigentlich diese Autonomie gänzlich in die Hände der Familie. Ganz sicher ist nicht nur der Fachkraftmangel ein Grund, Kinder für die Betreuung abzugeben. Grossen Anteil wird dabei auch unser Wohlstand haben.

Dieser muss, anscheinend, immer mehr wachsen. Und nicht viele können oder wollen von diesem abweichen und somit muss noch mehr Geld «herangeschafft» werden. Dabei geht die Zeit «verloren», die Eltern den Kindern zugute kommen lassen könnten.

Natürlich schliesse ich alle Familien davon aus, die finanziell nicht allzu «rosig» gestellt sind, wenn sie diese Betreuungsangebote in Anspruch nehmen.

Anscheinend wird in Oberägeri geprüft, ob Betreuungsgutscheine eingeführt werden? Da wir, fünf Familienmitglieder, in Oberägeri wohnen und keine solchen Betreuungsgutscheine brauchen werden, hoffen wir, dass wir zum Beispiel «Freieintritte» ins Hallenbad bekommen werden oder eine Gutschrift an die Krankenkassenprämie?!

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.