Klebstoffe und Böden Forbo mit Rekordgewinn

Der Belags- und Klebstoffhersteller Forbo mit Sitz in Baar hat seinen Umsatz 2010 im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 1,79 Milliarden Franken gesteigert. Der Konzerngewinn konnte auf 163,3 Millionen Franken mehr als verdoppelt werden

Drucken
Teilen

Die deutliche Steigerung des Konzerngewinns um 114,6 Prozent des Belags- und Klebstoffhersteller Forbo mit Sitz in Baar sei auch dank eines ausserordentlichen Ertrags, der aus dem Verkauf von Wertschriften hervorging, erreicht worden. Das operative Ergebnis (Ebit) erhöhte sich um 52,6 Prozent auf 185,9 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Die Nachfrage habe sich auf den wichtigsten Märkten verbessert, meldete Forbo. Speziell in den Regionen Asien, Pazifik, Afrika und Amerika sei der Umsatz stark angestiegen. In Europa dagegen blieb er nahezu stabil. Das Hauptgeschäft mit Bodenbelägen lief am schlechtesten und musste mit einem Umsatz von 873,9 Millionen Franken einen leichten Rückgang hinnehmen. Dagegen liefen die Geschäfte mit Klebstoffen, Antriebs- und Fördersystemen deutlich besser als im Vorjahr.

pd/zim