Kollision mit LKW – Verdacht auf Kokainkonsum

60'000 Franken Sachschaden hat ein Fahrer eines Lieferwagens in Baar verursacht. Ein weiterer Lenker wird verdächtig, Kokain konsumiert zu haben.

Drucken
Teilen
Zuger Polizisten untersuchen das Fahrzeug: Es wies technische Mängel auf. (Bild: Zuger Polizei)

Zuger Polizisten untersuchen das Fahrzeug: Es wies technische Mängel auf. (Bild: Zuger Polizei)

Zuger Polizisten untersuchen das Fahrzeug: Es wies technische Mängel auf. (Bild: Zuger Polizei)

Zuger Polizisten untersuchen das Fahrzeug: Es wies technische Mängel auf. (Bild: Zuger Polizei)

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Zuger Polizei am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr auf der Oberneuhofstrasse in Baar. Ein 41-jähriger Lieferwagenlenker übersah einen 28-jährigen Lastwagenchauffeur und stiess mit ihm zusammen. Der Lieferwagen kippte zur Seite. Der Lenker verletzte sich leicht und wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Auch der Lastwagenlenker wurde ins Spital gebracht: Nicht weil er sich verletzt hatte, sondern weil er dort eine Blut- und Urinprobe abgeben musste. Ein Drogenschnelltest auf der Unfallstelle zeigte positiv auf Kokain an.

Der Lieferwagen erlitt Totalschaden. Eine grobe Überprüfung des Fahrzeuges liess den Verdacht auf technische Mängel aufkommen. Es wurde für weitere Abklärungen sichergestellt. Die gesamte Schadenssumme beläuft sich auf rund 60'000 Franken.

pd/rem