Kommt es zum Duell Eder gegen Tännler?

Wer tritt das Erbe von Rolf Schweiger als Zuger Ständerat an? Jetzt werden die Karten neu gemischt.

Drucken
Teilen
Die beiden Regierungsräte Joachim Eder, links, und Heinz Tännler. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die beiden Regierungsräte Joachim Eder, links, und Heinz Tännler. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Rolf Schweiger (FDP) verblüffte am Freitag Freund und Feind mit seiner Ankündigung, im Herbst nicht mehr für den Ständerat zu kandidieren. Damit rechnete niemand mehr. Über seine wahren Gründe kann immer noch spekuliert werden, denn der Baarer Politiker weilt zur Zeit in Russland.

Jetzt ist die Diskussion der Nachfolge von Schweiger lanciert. Gesundheitsdirektor Joachim Eder (FDP) hat sein Interesse «grundsätzlich» bekundet. Dagegen hat Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel dem FDP-Kantonalpräsidenten Andreas Kleeb bestätigt, dass er nicht kandidieren wolle.

Eder gegen Tännler? Noch will er aber mit seiner Familie und seiner Partei darüber befinden. Demgegenüber will die SVP ihr bestes Pferd im Stall ins Rennen schicken: Regierungsrat Heinz Tännler. Dieser will sich mit einer Antwort aber Zeit lassen, denn sein Mandat als Baudirektor gefalle ihm sehr. Er sieht zwar die theoretische Möglichkeit, dass ein Regierungsrat gleichzeitig auch Ständerat sein könnte, betont jedoch: «Aber praktisch wohl schwierig und schwer vorstellbar.»

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Zuger Zeitung.