Leserbrief
Kompetenz und Leadership

Zur Ersatzwahl in den Gemeinderat von Risch-Rokreuz vom 29. November

Merken
Drucken
Teilen

Unsere Gemeinde hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Ein nachhaltiges Wachstum ist unabdingbar und muss im Einklang mit den Bedürfnissen der gesamten Bevölkerung und aller Anspruchsgruppen lösungsorientiert erarbeitet werden. Gerade auch das lokale Gewerbe und der Sektor Bildung sind dabei wichtige Partner.

Wir brauchen einen Gemeinderat, der die entsprechenden Kompetenzen, das Fachwissen und vor allem auch Führungsstärke mitbringt und sich für eine zukunftsorientierte Entwicklung von Risch-Rotkreuz einsetzt.

Bei den Ersatzwahlen für den Gemeinderat in Risch-Rotkreuz kandidieren eine Frau und ein Mann. Was dabei auffällt, ist die Aussage bzw. das Argument der Kandidatin, dass sie als Frau ihre Sichtweisen in das Männergremium einbringen sollte ...

Die Geschlechterfrage ist hier doch völlig falsch und aus meiner Sicht unerheblich. Eine Frau oder ein Mann? Es sind die Qualifikationen und die bewiesenen Erfahrungen, die massgebend sein sollten für ein solches Amt und keinesfalls einfach das Geschlecht oder die Darstellung einer Ideologie.

Es braucht weitgehende Führungs- und Grossprojekterfahrung, um die wichtigen Geschäfte unserer Gemeinde in ihrer gesamten Komplexität beurteilen und nachhaltige Entscheide fällen zu können. Anforderungen, die über eine Vereinsführung hinausgehen.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Möchten auch Sie, dass eine ausgewiesene Führungsperson mit Fachwissen, Erfahrung und Weitsicht eines der Gemeinderatsämter übernehmen soll? Dann fällt die Wahl auf Patrick Wahl, Familienvater, Ur-Rotkreuzer und Präsident der Bürgergemeinde. Patrick Wahl, studierter Maschinenbauingenieur ETH, hat schon zahlreiche Projekte für unsere Gemeinde geprägt und erfolgreich abgeschlossen.

Wählen Sie mit: Bestimmen Sie, wer in den nächsten vier Jahren die Geschicke der Gemeinde lenken soll und sorgen Sie für Stabilität und Kontinuität für eine weiterhin erfolgreiche Gemeinde Risch-Rotkreuz.

Sandra Gassmann, Buonas