KONTAKTLOS ZAHLEN: Christa Rigozzi bezahlt in Zug «kontaktlos»

Christa Rigozzi, die Miss Schweiz 2006, führte am Freitag gemeinsam mit den Projekt-Partnern das kontaktlose Zahlen mittels Kreditkarte in Zug ein.

Merken
Drucken
Teilen
Christina Rigozzi zeigt kontaktloses Zahlen in Zug. Bild Werner Schelbert/Neue ZZ

Christina Rigozzi zeigt kontaktloses Zahlen in Zug. Bild Werner Schelbert/Neue ZZ

Die Miss Schweiz 2006, Christa Rigozzi, eröffnete am Freitag im Beisein von Vertretern der Zuger Kantonalbank, der Vereinigung Pro Zug und der Aduno-Gruppe in Zug erstmals das so genannte kontaktlose Zahlen. 200 Kontaktlos-Karten sind ab sofort bei der Kundschaft der Zuger Kantonalbank im Umlauf. Dies schreiben die Betreiber in einer Mitteilung.

Neben Gossau (SG) ist Zug nun die zweite Stadt in der Schweiz, in der dies möglich ist. Ab sofort besteht in 25 Fachgeschäften der Stadt Zug die Möglichkeit, mit der Zusatzfunktion der MasterCard PayPass kontaktlos zu bezahlen.

Die Karte wird an das Lesegerät gehalten und über den Chip auf der Karte wird in Sekundenbruchteilen der entsprechende Betrag abgebucht. Eine Pin-Eingabe oder Unterschrift ist bis zu einem Betrag von 40 Franken nicht mehr notwendig. Das spare Zeit und würde den Einkauf erleichtern. Neben der Kontaktlos-Funktion würde die MasterCard PayPass alle Vorteile einer herkömmlichen Kreditkarte bieten, schreiben die Betreiber der Aduno-Gruppe auf ihrer Website.

Mehr dazu in der Neuen Zuger Zeitung vom Donnerstag, 29. Mai.

kst